Wasserfrau
Hedwig Goller
Scherenschnitte

Aktuelles

  • Februar 2017
    23.2.2017, 20 Uhr: Lyrik und Dramatisches im Hesse Kabinett Tübingen, Holzmarkt 5.
    HEDWIG GOLLER "LITERARISCHE SCHERENSCHNITTE"
    Die Veranstaltung gehört zum Begleitprogramm der Sonderausstellung "Hedwig Goller – Literarische Scherenschnitte", die noch bis 5. März 2017 im Hesse-Kabinett zu sehen ist. Welche literarischen Vorbilder haben die Scherenschnitt-Künstlerin Hedwig Goller inspiriert? Das erfährt man bei einer weiteren Lesung mit Gollers Tochter, der Buchautorin Barbara Stamer. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Im Anschluss können sich die Gäste die Ausstellung ansehen und dabei mit Barbara Stamer ins Gespräch kommen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
  • Artikel, Schwäbisches Tagblatt zur Veranstaltung am 4.12.2016:

    Zeitungsartikel Zeitungsartikel
  • Dezember 2016
    4.12. 2016 -5.3.2017 Eröffnung der Ausstellung. 4.Dezember 2016 um 11Uhr im Hesse Kabinett Tübingen, Holzmarkt 5.
    HEDWIG GOLLER "LITERARISCHE SCHERENSCHNITTE"
    Begrüßung: Dr. Evamarie Blattner, Stadtmuseum -Kurze Lesung: Barbara Stamer. Begleitprogramme: Lesungen mit Barbara Stamer. 27.1.,2017 ,20 Uhr : Märchen und Phantastisches / Texte von Eduard Mörike und Justinus Kerner. 23.2.2017, 20 Uhr: Lyrik und Dramatisches/ Texte von Eduard Mörike, Ludwig Uhland, Justinus Kerner und Freidrich Hölderlin.
    Öffnungszeiten: Freitag und Samstag 12-17 Uhr, Sonntag 14-17 Uhr, Eintritt frei.
  • November 2016
    10.11.2016- 12.3.2017 Ausstellung im Literaturmuseum der Moderne. Marbach am Neckar.
    "Die Gabe/ the Gift", Schmuckstücke der Marbacher Sammlung.
    In dieser Ausstellung, die in einzigartiger Weise Hunderte von Bildern und Objekte berühmter Schriftsteller und Künstler zeigt, die dem DLA einst geschenkt wurden, wird auch ein Scherenschnitt von Hedwig Goller "Der Sieben-Nixen-Chor", eine Illustration zu einem Gedicht von Eduard Mörike gezeigt. Dieser liegt in einer Vitrine, die u.a.auch Mörike und Hölderlin Handschriften enthält. Zwei kleine Scherenschnitt-Scherchen von Hedwig Goller werden zusammen mit dem Federmesser von Johann Wolfgang Goethe und anderen Werkzeugen berühmter Künstler ausgestellt! Katalog: "Marbacher Magazin" DIE GABE/THE GIFT, Schmuckstücke der Marbacher Sammlungen, darin auch ein Aufsatz: "Hedwig Goller, Scherenschnitt vom Sieben-Nixen-Chor", Eine Gabe von Barbara Stamer.